dragonofdeath

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe Menschen
  Gedichte
  Gedichte die Zweite
  Geschichten
  Geschichten die Zweite
  Geld "verdienen"
  Suizid (Selbstmord)
  SVV
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   meine grosse Yeza
   LittleLunaticGirl`s Blog
   Blog von Banhofshure
   Kleine Tränes Forum
   Dark Age of Camelot
   Rote Traenen Forum



http://myblog.de/dragonofdeath

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine Dunkle Zeit

Es war lange zeit Dunkel in meiner Seele
dann tratst du in mein Leben ein
und meine Seele erhellte sich
du brachtest eine Kerze die für mich brannte
und diese Kerze warst du
mein Leben, es hatte einen Sinn bekommen
dieser Sinn warst du
Mein Herz
es pochte wie wild
alleine aus verlangen nach dir
mein Schatz
du warst das was ich mir nie zu Träumen wagte
Du gabst mir soviel
wie kann ich dir dafür danken
alleine indem ich dich immer Lieben werde
dich und nur dich
du sollst wissen
ich werde nur dich lieben
solange ich Leben werde




Vergangene Liebe

Mein Schatz
soweit sind wir auseinander
und doch sind wir uns so nahe
die Entfernung
sie spielt keine Rolle
denn wir Lieben uns
das Alter
es ist Egal
denn wir Lieben uns
Mein Leben
es ist mir wieder wichtig
denn du Liebst mich
Meine und unsere Zukunft
sie ist mir sehr wichtig
Denn ich Liebe dich
Du und nur du bist das wichtigste von allem
denn nur dich Liebe ich




Gedichte Schreiber

Früher schrieb ich Gedichte aus Trauer, hass und wut auf mich
nun schreibe ich sie aus Liebe zu dir
du lässt mich das Leben wieder geniessen
holltest mich aus der Schattenseite des Lebens
auf die Sonnenseit
und dafür werde ich dir immer dankbar sein
werde dich mein Leben lang lieben




Mein und nur Mein Leben

Mein Leben
so sinnlos für mich
so wertvoll für andere
ich sehe denn Wert meines lebens nicht
brauche Freunde die denn wert sichbar machen
Fehlen einem diese Freunde
erfährt man nie,
nie denn wert des eigenen Lebens




Es ist die Dunkelheit

Die Dunkelheit
sie ist mein Begleiter
mein ein und alles
sie verfolgt mich mein ganzes Leben lang
mit ihr lebe ich
mit ihr werde ich sterben
du schöne Dunkelheit
nie werde ich ohne dich sein
du bist als einzige immer bei mir
wirst nie von mir weggehen
du meine über alles geliebte Dunkelheit




Meine Hülle

Mein Körper
so hässlich er ist
so schön ist das was er in sich trägt
es ist meine dunkle Seele
das schönste was ich besitze
das einzige das mir was bedeutet
so dunkel
so kalt
so wunderbar
meine dunkle Seele




Dürfen nicht die Freude Erfahren

Wieso nur
wieso dürfen wir nicht Freude empfinden
immer nur den Schmerz spüren
sind wir nur einmal glücklich
dann sind wir uns bewusst
das es nicht lange so sein wird
schon bald
wird wieder alles über uns zusammenbrechen
werden wir wieder denn schmerz spüren
es ist ein Hin und Her
zwischen Hoch und Tief
wir sind verdammt dazu
verdammt das alles zu ertragen




Müdes Herz

Mein Herz
Es ist müde
müde jeden Tag zu schlagen
pocht nach auf denn Tag an dem es aufhört
so viel Schmerz und Leid wurde im zugefügt
wurde so oft gebrochen, so oft getäuscht
diesen Schmerz
es hält ihn nicht mehr aus
will nicht mehr schlagen
und doch schlägt es weiter
wieso
aus Hoffnung nach einer besseren Zeit
nach einer Zeit in der es geliebt wird
aber auch in der Gewissheit
das es noch oft Schmerz empfinden wird




Meine Make, das Lächeln

Seht ihr das lächeln in meinem Gesicht
glaubt ihr nun ich sei glücklich
seid euch bewusst
das was ihr seht ist meine Maske
meine Maske die ich jeden Tag aufsetze
Was ich damit verberge
was ihr nicht sehen könnt
ich weine
ich weine tief in meinem innersten
meine maske setze ich nur ab
nur wenn ich alleine bin
wenn mich niemand sieht
niemand soll sehen das es mir schlecht geht
alles sollen denken mir geht es gut
will nicht das mich jemand so sieht
aus Angst das man mich nicht versteht
So setze ich meine Maske jeden Tag wieder auf
nur für euch
um euch nicht zu verletzen
es ist meine Maske
meine Lüge
niemals werdet ihr die Wahrheit erfahren
denn das würdet ihr nicht verstehen




Lebensgeschichte

Meine Seele ist Gefangen,
Mein Körper das Gefängniss,
Das Leben der Wächter
Der Tod die Flucht




Gepeinigt

Ständig werden wir gepeinigt
der Peiniger
das ist das,
womit jeder,
jeder konfrontiert wird
es ist das Leben
ES ist unser Peiniger




Was sein wird

Ein Mensch Stirbt
Die seele verlässt seinen Körper
Als Engel wird sie wiederkommen
und in euren Herzen Weiterleben





Du bist gegangen

Meine Seele ist umhüllt
umhüllt von Dunkelheit
weisst du wieso?
Wegen dir,
du hast mir wehgetan,
hast mir das gebrochen
was ich am meisten brauche
es ist mein Herz
Du hast es gebrochen
mir einen Dolch hineingestossen
als du sagtest
Ich will nix mehr von dir hören
Seither herrscht Dunkelheit in meiner Seele
Mein Leben scheint sinnlos
Mein Dasein Nutzlos
Bist du Schuld
Bin Ich Schuld
Das werde ich nie erfahren




Wahre Stärke

Ich habe immer gedacht du seist stark,
ich sei stark,
doch das war nur das äussere,
denn ihnen in uns drin
da sind wir alle Schwach




Unsere Wunden

Lass die alten Wunden heilen
auf das es nie mehr neue geben möge
sei froh über denn menschen der dir an die seitegestellt wurde
denn bedenke
nicht jeder wurde geboren um geliebt zu werden
du schon
du wirst geliebt
mögen es auch nicht vielle zeigen
so tragen sie dich alle in ihrem Herzen




Die Kerze, das Leben

Dein körper wird sterben doch deine seele wird in unseren Herzen weiterleben
Und an meinem Grab wird tief verschleiert mein ungelebtes Leben trauern
es wird sich dann einen anderen körper suche um jenem ein besseres leben zu bescheren als das du hattest
Um den Schatten zu entfliehen der über dem Leben lastete
und um in das licht zu sehen welches dir bis jetzt verborgen blieb
Die Kerze wurd vom Sturm der Trauer getötet und dunkel blieb es im inneren der zerrisenen Seele
bis die seele fortging und sich an einem schöneren ort eine neue kerze anzündete
Sie scheint nun in den kalten Grab wo sie vom Tod behütet wird vor der stillen Trauer
tief unter der Erde brennt sie, deine Kerze, erloschen als du voller Trauer
denn Tod gesucht hast, wieder Entzündet vom Tod weil du ihn gefunden hast
Und geborgen war im warmen Schoße, geborgen in der stille
Beschützt vor Hass und Schmerz, in ewiger Stille friedlich schlummernd.
schlummernd für alle zeit, in der gewissheit das nie wieder was ihr brennen verhindern kann
Und lächelt still und leis in dunkler Ewigkeit.

© by Suiccide_is_painless and Dragon of Death




Die Liebe schaft es

Du willst gehen, es geht nicht.
Willst aus der Umklammerung fliehen,
schaffst es nicht,...
irgendwas hält dich zurück...
Es ist die Liebe eines anderen,
die dich hält




Wünsche

Euer Leben besteht aus dem Wunsch nach Erfüllung,
mein Leben besteht aus dem Wunsch zu überleben,
schafft ihr nicht euren Wunsch zu verwirklichen,
lebt ihr weiter,
Schaffe ich nicht meinen Wunsch zu verwirklichen,
dann bin ich nicht mehr





Nicht Gestern, nicht Morgen sondern Heute

Die Erinnerung
sie bleibt immer da,
ist aus der Vergangenheit,
es zählt nich jedoch nicht die Vergangenheit
nicht die Zukunft
es ist alleine das jetzt,
das hier und heute welches zählt




Nutzlos als Kind

Wir sind ja nur EURE Kinder
sind blos EURE Zukunft
Wir sind nix für EUCH
Wir sind EUCH egal
IHR seid die Eltern
IHR seid unsere Götter
IHR könnt über uns bestimmen
Was wir wollen Zählt nicht
Wir werden nie gefragt
IHR wisst ja was gut für uns ist
besser als wir selber es wissen
Was wir denken ist EUCH egal
IHR seid gross
Wir sind klein
IHR seid alles
Wir sind nichts
IHR könnt über uns bestimmen
Wir müssen vor EUCH kuschen
Wir müssen EUER Leben leben
haben nie ein eigenes
Wir sind ja blos EURE Kinder




Die Geselschaft

Ach ihr NORMALEN
ihr
die uns für VERRÜCKT erklärt
seid ihr sicher das wir VERRÜCKT sind
ist es nicht eher so
das wir die NORMALEN sind
aber ihr seit in der Überzahl
ihr habt ja immer recht
könnt uns ja scheinbar immer Verstehen
wie
wie wollt ihr was Verstehen
was ihr nicht kennt
aber weil ihr uns nicht wirklich versteht
kapiert ihr es einfach nicht
und was ihr nicht kapiert
das kann für euch nicht NORMAL sein
Ihr Versteht uns also doch nicht
denn wieso behauptet ihr dann woll sonst noch das wir VERRÜCKT seien
ihr kapiert wirklich nicht
habt überhaupt keine Ahnung
weder von unseren Leiden
von unsere Qualen
unseren Schmerzen
noch von unserem Leben
gar nichts Versteht ihr
gar nix Kapiert ihr
Ihr seid weiterhin die NORMALEN
und wir die VERRÜCKTEN
doch seid euch bewusst
die eigentlichen VERRÜCKTEN
die seid ihr




Unsere Existenz

Will ich Leben oder Sterben
ich weiss es nicht
nicht in diesem moment
Weiss nicht was noch Sinn macht
doch was macht schon noch Sinn
es gibt nix mehr
weder Leben noch Tod
beides ist Sinnlos
und denoch tut es jeder
wieso wir das tun
ob es unsere Bestimmung war
obs doch eher ein Fluch ist
niemand weiss ne Antwort
wems stehts nur gut ging s
agte es sei ihre Bestimmung
Wems schlecht geht
der denkt und sagt
es ist ein Fluch
Es ist also unsere Bestimmung
mit einem Fluch zu Existieren
Unsere Existenz
ein Wiederspruch in sich



New Day

jeder Tag der neu beginnt
denn ich stund um stund erleb
denn ich beend
und mir nur denk
wie sinnlos er doch war



Der Fall

Ich Falle und Falle
vereinzelt etwas
das mich hält
doch die kraft
sie reicht nicht
und ich falle weiter
immer tiefer und tiefer
kein Ende in sicht
kein Boden
an dem ich endlich ankomm
endlich aufschlag
damit das Fallen
ein ende hat
der aufschlag
ist bestimt nich so schlim
wie es das fallen ist


all poems are © by Dragon of Death



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung